Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Rassismus ist mit dem christlichen Glauben unvereinbar

Lutherkirchengemeinde Altendorf veröffentlich Statement

(Essen, 24.03.2021) Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus (15. bis 28. März) hat die Evangelische Lutherkirchengemeinde Altendorf ein „Statement gegen jede Form von Rassismus“ beschlossen und in Form eines Plakats veröffentlicht. „Die Evangelische Lutherkirchengemeinde Essen-Altendorf steht in einer langen christlichen Tradition, in der sich jede Form des Rassismus ohne jede Frage und Ausnahme verbietet“, heißt es darauf.

„Unser Glaube fußt auf dem Grundsatz, dass vor Gott alle Menschen gleich sind. Eigentlich muss diesem Satz kein weiterer hinzugefügt werden, denn dieser Satz bietet keinen Raum für Verbiegungen oder Interpretationen“, erklärt die Gemeinde dazu weiter. In den Miteinander-Lebensregeln für den Stadtteil Altendorf, die im Rahmen des Arche-Noah-Projekts aufgestellt worden seien und denen sich die Gemeinde angeschlossen habe, sei „auf eine griffige Art und Weise dargelegt, was das für unser Zusammenleben im Stadtteil bedeutet: Jedem Versuch, rassistisches Gedankengut in unsere Bürgergemeinde zu tragen, werden wir uns energisch widersetzen, denn Rassismus in jeder Form ist mit christlichem Glauben unvereinbar.“

Und weil das Eintreten gegen Rassismus unlösbar mit dem Engagement für Integration verbunden sei, feiere die Gemeinde ihre Gottesdienste selbstverständlich mit Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern, lade sie zum Austausch ins Kirchencafé ein und arbeite gemeinsam mit verschiedenen Institutionen wie dem Stadtteilbüro, dem „Treffpunkt Altendorf“ und dem Diakoniewerk Essen an dieser Aufgabe.

Foto: Kirchenkreis Essen/Achim Pohl.

 

 

 

nach oben ▲