Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Nah am Menschen

Werke von Gabriele Günnewig in der Rüttenscheider Reformationskirche

(Essen, 14.01.2022) „Nah am Menschen“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Werken der Essener Künstlerin Gabriele Günnewig, die die Evangelische Kirchengemeinde Rüttenscheid in einem Gottesdienst am Sonntag, 23. Januar, um 11 Uhr in ihrer Reformationskirche, Julienstraße 39 eröffnet.

Im Mittelpunkt der großformatigen Bilder von Gabriele Günnewig steht der Mensch: „Herausgenommen aus der jeweiligen Situation steht er wie unter dem beobachtenden Auge einer Kamera, erstarrt in der Bewegung, fast wie ertappt“, heißt es dazu. Die Künstlerin befasst sich überwiegend mit der Darstellung des Alltäglichen, fast Banalen. „Wie herausgerissene Zeitungsfotos, zufällige Fundstücke des Alltags, Momentaufnahmen im Tagesablauf der heutigen Zeit – ihre Bilder sind Zitate einer genauen Beobachtung, die den Menschen zwar als Individuum, aber in seinen Emotionen als eines von vielen betrachtet. Kleine Brüche in der Darstellung werfen Fragen auf und beziehen uns als Betrachtende mit in das Geschehen ein."

Die Künstlerin: Gabriele Günnewig

Gabriele Günnewig hat in Essen Kunstpädagogik bei Friedrich Gräsel, Helmut Arz von Straußenberg und Wolfgang Pilz studiert; sie war Schülerin des Designers Günter Sponheuer im Kunsthaus Essen und belegte Kurse an der Folkwangschule für Gestaltung. Privat hat sie sich u.a. durch den Besuch von Sommer-Malkursen in Italien weitergebildet. Gabriele Günnewig ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler und im Ruhrländischen Künstlerbund; sie lebt heute in Essen.

Besichtigungsmöglichkeiten

Besichtigungen sind bis Ende März während der Öffnungszeiten des Gemeindebüros montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 9 bis 13 Uhr sowie dienstags von 14 bis 18 Uhr möglich. Für Kirche und Gemeindezentrum gilt die 2G-Regel; auf die Abstandsregelung ist zu achten und das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Maske während des gesamten Aufenthaltes ist Pflicht.

 

 

 

nach oben ▲